So viele dpi benötigt ein Poster

Ein Digitalbild besteht aus einzelnen Punkten, den Pixeln. Je dichter die Pixel gepackt sind, desto schärfer und detailreicher erscheint ein digitales Foto. Gemessen wird die Packungsdichte in „dpi“, das sind Punkte pro Zoll.
Damit das Auge des Betrachters wirklich keine einzelnen Bildpunkte erkennen kann, sollte ein Foto mit 300 dpi gedruckt werden. Dabei wird eine Linie von 1 Zoll Länge (= 2,54 cm) aus 300 Punkten zusammengesetzt. Dieses Maß gilt aber nur für einen Betrachtungsabstand in Armlänge (also etwa 50 cm). In dieser Entfernung sieht das menschliche Auge am schärfsten.
Je weiter Sie nun von einem Bild zurücktreten, desto weniger dicht müssen die Bildpunkte gepackt sein. Betrachten Sie ein Poster aus 1,5 m Entfernung, reicht eine Druckauflösung von 200 dpi völlig aus. Für DIN-A-Poster, die sich erst ab einer Entfernung von 3 m zur Gänze erfassen lassen, sind auch 120 dpi genug.

Ein Digitalbild besteht aus einzelnen Punkten, den Pixeln. Je dichter die Pixel gepackt sind, desto schärfer und detailreicher erscheint ein digitales Foto. Gemessen wird die Packungsdichte in „dpi“, das sind Punkte pro Zoll.
Damit das Auge des Betrachters wirklich keine einzelnen Bildpunkte erkennen kann, sollte ein Foto mit 300 dpi gedruckt werden. Dabei wird eine Linie von 1 Zoll Länge (= 2,54 cm) aus 300 Punkten zusammengesetzt. Dieses Maß gilt aber nur für einen Betrachtungsabstand in Armlänge (also etwa 50 cm). In dieser Entfernung sieht das menschliche Auge am schärfsten.
Je weiter Sie nun von einem Bild zurücktreten, desto weniger dicht müssen die Bildpunkte gepackt sein. Betrachten Sie ein Poster aus 1,5 m Entfernung, reicht eine Druckauflösung von 200 dpi völlig aus. Für DIN-A-Poster, die sich erst ab einer Entfernung von 3 m zur Gänze erfassen lassen, sind auch 120 dpi genug.


So viele dpi benötigt ein Poster ist im Original erschienen auf am Tuesday, den 08. January um 10:23. Bitte beachten Sie unsere Bedingungen zur Nutzung des RSS-Feeds.

Dieser Beitrag wurde unter Produkt-News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.